Schulterspezialisten in München

Die Schulter ist das beweglichste Gelenk des Körpers und an allen Armbewegungen beteiligt. Daher ist die Schulter täglich starken Belastungen ausgesetzt. Erkrankungen und Verletzungen der Schulter beeinträchtigen somit ganz besonders die alltäglichen Bewegungsabläufe, außerdem sind sie oftmals mit starken Schmerzen verbunden. Die Schulterspezialisten der OCM bieten Ihnen eine ausgewiesene Expertise für alle Probleme der Schulter. Egal, ob konservative und eine operative Therapie: Bei uns erhalten Sie eine medizinische Betreuung auf höchstem Niveau.

Warum ein einwandfreies Funktionieren der Schulter so wichtig ist

Das Schultergelenk ist nicht nur eines der größten, sondern auch der wichtigsten Gelenke des Körpers, denn es ist an sehr vielen Bewegungen beteiligt. Eine gesunde Schulter trägt z.B. entscheidend zur Funktionalität der Hand bei: Kommt es an der Schulter zu Beeinträchtigungen, werden alltägliche Bewegungsabläufe wie das Zuknöpfen einer Bluse oder der Griff ins Bücherregal zum Problem. Bei Schulterschmerzen sollten Sie daher rechtzeitig einen Schulterspezialisten aufsuchen. Er kann eine präzise Diagnose stellen und Ihnen eine individuelle Therapie empfehlen.

Deshalb ist das Schultergelenk so anfällig für Erkrankungen und Verletzungen

Kein anderes Gelenk im menschlichen Körper verfügt über einen solch großen Bewegungsradius wie die Schulter. Da jedoch die Gelenkpfanne – anders als zum Beispiel am Hüftgelenk – den Gelenkkopf nur minimal umgreift, können Gelenkkapsel und Bänder nicht die gleiche Stabilität leisten, wie dies z.B. an der Hüfte oder an anderen Gelenken der Fall ist. Umso wichtiger ist daher eine gute muskuläre Führung des Schultergelenks – hieran ist eine Vielzahl an Muskeln beteiligt, welche um den Gelenkkopf herum ansetzen.

Vor allem bei untrainierten Menschen können Sehnen oder Bänder der Schulter bei hohen Belastungen verletzt werden. Es kann auch vorkommen, dass die Schulter aus der Gelenkpfanne springt – dies nennt man Schulterluxation. Häufig wiederkehrende Belastungen, welche kleine Verletzungen (sogenannte Mikrotraumata) verursachen, Reizungen und Entzündungen oder ganz einfach Abnutzung können außerdem zu degenerativen Erkankungen wie einer Arthrose des Schultergelenks führen. Auch durch Unfälle und Sportverletzungen kann die Schulter geschädigt werden, eine häufige Verletzung ist z.B. der Riss der Rotatorenmanschette.