FAQ - Häufige Fragen zur Corona-Pandemie

Liebe Patientinnen und Patienten,

die aktuelle Situation stellt uns alle vor große Herausforderungen. Sie haben daher verständlicherweise viele Fragen zu den Abläufen in unserer Praxis und Klinik. Hier haben wir Ihnen die wichtigsten Fragen und Antworten einmal zusammengestellt. 

Findet mein vereinbarter Sprechstundentermin trotz der aktuellen Lage statt?

Ja. Wenn wir einen Sprechstunden-Termin mit Ihnen abgemacht haben, ist dieser verbindlich. Sollte es aus klinikinternen Gründen erforderlich werden, den Termin zu verschieben oder abzusagen, melden wir uns direkt bei Ihnen. 

Behalten vereinbarte OP Termine trotz der aktuellen Lage Ihre Gültigkeit?

Ja. Wenn wir einen OP-Termin mit Ihnen abgemacht haben, ist dieser verbindlich. Sollte es aus klinikinternen Gründen erforderlich werden, den OP-Termin zu verschieben oder abzusagen, melden wir uns direkt bei Ihnen. 

Brauche ich vor der OP einen Corona-Test?

Ja. Aktuell gilt die Regel, dass Patienten vor der Aufnahme in die OCM oder die Sana Klinik München einen Covid-19 Test durchführen lassen müssen. Der Test kann beim Hausarzt oder einer anderen externen Teststation erfolgen, oder auch bei uns in der Zentralen Patientenaufnahme. Der Test darf maximal 72 Stunden alt sein, damit wir ihn akzeptieren können. Unseren Covid-19-Risikofragebogen müssen Sie trotz des Tests in jedem Fall ausfüllen.

Darf ein Corona-Test, den ich in die Klinik mitbringe, auch 3 oder 4 Tage alt sein?

Damit wir ein Corona-Testergebnis akzeptieren dürfen, darf der Test nicht länger als 72 Stunden zurück liegen. Bisher galt eine Frist von 48 Stunden, diese wurde aber verlängert, da die Labore momentan überlastet sind und die Testergebnisse meist 3-4 Tage Wartezeit benötigen. 

Darf ich im Krankenhaus Besuch empfangen?

Nein. In Abstimmung mit den lokalen Gesundheitsbehörden besteht aktuell ein Besuchsverbot. Eine Person darf Sie aber bei der Aufnahme in die Klinik begleiten. Die Person muss wie alle Personen aktuell zwingend einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Muss ich zur Sprechstunde bereits einen negativen Corona-Test mitbringen?

Nein, das ist nicht erforderlich. Sie müssen aber zwingend einen Mund-Nasen-Schutz tragen und beim Betreten der Praxis Ihre Hände desinfizieren.

Darf ich zum Sprechstundentermin eine Begleitperson mitbringen?

Das ist nicht verboten, allerdings würden wir Sie darum bitten, hiervon aktuell soweit als möglich abzusehen. Wir versuchen, die Anzahl der Personen in den Wartebereichen aus Abstandsgründen möglich gering zu halten. Jede weitere Person reduziert für alle anderen die Sicherheit.