Aktuelle Informationen zu COVID-19

Liebe Patientinnen und Patienten, auch in der aktuellen Pandemie-Situation können Sie Ihre Sprechstunden- und OP-Termine in der OCM weiter wie geplant wahrnehmen. Bitte halten Sie Ihren vereinbarten Termin exakt ein, um einen reibungslosen Ablauf zu unterstützen. Der Besuch bei uns ist aktuell nur mit FFP2-Maske gestattet. Weitere Hinweise zum Hygiene-Konzept finden Sie hier und in unserem Flyer "Hygiene und Sicherheit in der Pandemie".

Sie können uns unterstützen, indem Sie Ihren Anmeldebogen sowie den COVID-19 Risikofragebogen bereits zuhause herunterladen, ausdrucken und ausfüllen. Bitte informieren Sie sich auch regelmäßig hier auf unserer Website über aktuelle Regelungen und geltende Besuchsverbote.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund! Ihre OCM

Häufige Fragen zur Corona-Pandemie / FAQ

Die aktuelle Situation stellt uns alle vor große Herausforderungen. Sie haben daher verständlicherweise viele Fragen zu den Abläufen in unserer Praxis und Klinik. Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten.

Findet mein vereinbarter Sprechstundentermin trotz der aktuellen Lage statt?

Ja, sofern keine Erkältungssymptome vorliegen. Wenn wir einen Sprechstunden-Termin mit Ihnen abgemacht haben, ist dieser verbindlich. Sollte es aus klinikinternen Gründen erforderlich werden, den Termin zu verschieben oder abzusagen, melden wir uns direkt bei Ihnen. 

Welche Maske muss ich beim Praxisbesuch tragen?

Aktuell ist es ausreichend, in unseren Praxisräumen eine medizinische Maske zu tragen. Eine FFP2-Maske ist nicht erforderlich. 

Muss ich zur Sprechstunde bereits einen negativen Corona-Test mitbringen?

Nein, das ist nicht erforderlich. Sie müssen aber eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske tragen und beim Betreten der Praxis Ihre Hände desinfizieren. Stand: 

Darf ich zum Sprechstundentermin eine Begleitperson mitbringen?

Wir bitten darum, nur dann mit einer Begleitperson zu kommen, wenn dies aus medizinischen oder persönlichen Gründen erforderlich ist: zum Beispiel bei einer Sprachbarriere. Wir versuchen, die Anzahl der Personen in den Wartebereichen aus Abstandsgründen möglichst gering zu halten. Denn jede weitere Person bedeutet weniger Sicherheit für alle!

Behalten vereinbarte OP-Termine trotz der aktuellen Lage ihre Gültigkeit?

Ja, auch hier gilt, dass keine Erkältungssymptome vorliegen dürfen. Sollte dies der Fall sein, bitten wir Sie um Kontaktaufnahme mit dem OP-Team. Die Kontaktdaten finden Sie auf Ihrer OP-Mappe. Wenn wir einen OP-Termin mit Ihnen vereinbart haben, ist dieser verbindlich. Sollte es aus klinikinternen Gründen erforderlich werden, den OP-Termin zu verschieben oder abzusagen, melden wir uns direkt bei Ihnen. 

Benötige ich vor der OP einen PCR-Corona-Test?

Ja. Aktuell gilt die Regel, dass alle Patienten unabhängig von ihrem jeweiligen Impfstatus vor der Aufnahme in die OCM oder die Sana Klinik München einen PCR-Covid-19 Test durchführen lassen müssen. Der Test muss in einem von der bayerischen Staatsregierung zugelassenen Corona-Testzentrum durchgeführt werden. Er darf maximal 48 Stunden alt sein, damit wir ihn akzeptieren können. Unseren Covid-19-Risikofragebogen müssen Sie trotz des Tests in jedem Fall ausfüllen. 

Darf ein Corona-Test, den ich in die Klinik mitbringe, auch 3 Tage alt sein?

Nein. Damit wir ein PCR-Corona-Testergebnis akzeptieren dürfen, darf der Test nicht länger als 48 Stunden zurückliegen. 

Darf ich im Krankenhaus Besuch empfangen?

Nein. Aufgrund der wieder steigenden Inzidenzzahlen gilt bis auf Weiteres ein Besuchsverbot auf unseren Stationen.  

Mehr erfahren